Eindrücke aus vergangenen Reisen nach Budapest:

Open-Air-Milongas an den prominentesten Stellen der Stadt, das lebendige sommerliche Treiben in Straßencafés und Parks, die berühmten historischen Bäder- es gibt viel zu entdecken.

An einem der ersten Nachmittage organisieren wir eine Stadtführung, in der von einer einheimischen Tangofreundin ein Überblick über bekannte Sehenswürdigkeiten und geheime Orte der Stadt gegeben wird.

Lasst euch verzaubern vom Charme und der spannenden Architektur dieser Stadt:

Budapest war neben Wien die größte Stadt der K&K-Doppelmonarchie. Walzer, Sissi, Jugendstil und Operette – noch immer hat die Stadt etwas von dieser Stimmung.

Die Fischerbastei über dem Westufer der Donau bietet einen wunderbaren Blick über die Stadt. Ein Gang durch die engen Gassen des Burgviertels führt zum Burgpalast. Von dort fährt die Seilbahn hinab zum Donauufer – und bei den letzten 6 Budapest-Reisen haben wir es immer geschafft, an einem der Abende vor der Burg zu tanzen!

Das Donaukorso war vor dem 1. Weltkrieg die Flaniermeile der Schönen und Reichen. Heute ist die in der Innenstadt gelegene Vaci Utca zentrale Einkaufsstraße.

Unser Hotel Astoria ist eine charmante Unterkunft im alten Stil in der Stadt, ein führendes Hotel seit 1914 in zentraler Lage. Morgens erfreut uns die Jugendstil Dekoration und das üppige Frühstücksbuffet. Die U-Bahn-Station „Astoria“, sowie diverse Tram-Linien liegen direkt vor unserer Hoteltür.

1 2 3 4 5

Der Unterrichtssaal ist klimatisiert mit Parkettboden, zentral gelegen, umgeben von netten Cafés und Restaurants. Wir erreichen ihn in wenigen Minuten ohne Umsteigen.

Abends verabreden wir uns zum Essen und besuchen gemeinsam die Budapester Milongas.
Die Lage unseres Hotels entspricht ungefähr der geographischen Mitte des inneren Straßenbahnringes von Pest: Es liegt gegenüber dem Burgberg in Gehdistanz zur Donau und den wichtigen innerstädtischen Sehenswürdigkeiten und Tanzgelegenheiten (siehe googlemap links)

Es sind günstige Flugverbindungen zu bekommen – wir empfehlen einige Monate im Voraus zu buchen.

Das Hotel liegt sehr zentral an verkehrsreichen Straßen – die Fenster halten alle Geräusche der Stadt gut draussen.

Ulrich mit lokalen Tango Organisatoren auf der Burgmilonga

In Budapest gebe ich den Kurs mit den besten der örtlichen Tango-Lehrerinnen – in der mittelgroßen Tangogemeinde gibt es einige Vertreter, die inzwischen hervorragend tanzen und erfahren unterrichten: der enge Kontakt mit der einheimischen Lehrerin läßt uns noch mehr am Puls des örtlichen Lebens teilhaben und uns noch weniger als Touristen fühlen – Wir wechseln im Unterricht zwischen deutsch und englisch ab.

Ich unterrichte besonders gerne Tango vor dem Hintergrund einer effektiven Körperorganisation: und in enger Orientierung an das, was man zum schönen tanzen beim Ausgehen brauchen kann, um in Harmonie zu PartnerIn, Musik und anderen Tänzern auf der Tanzfläche genießen zu können! Das tue ich besonders gerne auf Reisen! Mehr Info über meinen Hintergrund findet Ihr mit einem click oben auf meinen Namen.

Sonntag – bis Sonntag:
Anreise am 3.8. bis ca. 18h – später Angebot zu gemeinsamer Abendaktivität; Abreise nach dem Frühstück am 10.8. – zuvor Abschluß-Milonga am 9.8.