Verfasst von | in Buenos Aires 2012

Hospital Alemán, argentinische SIM Karte, Geld wechseln, Schuhe gewonnen

u

nerfreulicherweise ist mir schon auf dem Flughafen in Berlin eine provisorische Zahnversorgung zerbrochen. Den halben heutigen Tag habe ich damit zugebracht einen Zahnarzt zu finden. Danke für alle Hinweise die ich über facebook bekommen habe. Das schnellste war dann doch das Hospital Alemán.
Es dauert hier aber beträchtlich länger als in Deutschland bis das Labor das Produkt fertig hat, Kunstoff eine Woche, Keramik 3 Wochen!! Mit einem speziellen Kleber wurde das gebrochene Teil erstmal wieder notdürftig wieder an Ort und Stelle gebracht, aber erstmal keine „Lomos“ das ist bitter….

E

ine argentinische SIM Karte ist ein Abenteuer, man bekommt die keineswegs in jedem Mobiltelefonladen oder Kiosk.
Diesen Artikel habe ich gegoogelt:http://www.duanestorey.com/technology/getting-a-pay-as-you-go-sim-in-buenos-aires/
und mich daraufhin zu dem shop bemüht.
Dort hat man mich erstmal vier Blocks zu einer anderen Filiale weiter geschickt, da gab’s das aber nicht…
Ich dachte mir: Ruhe bewahren … nicht aufregen….und habe mir erstmal Café con Leche und Medialunas in einem sonnigen Restaurant bestellt.
-dann wieder zurück und siehe da: diesmal durfte ich gleich im Wartebereich Platz nehmen und es hat nur eine dreiviertel Stunde gedauert, zwei SIM Karten (Ausstellung umsonst, Pass mitbringen) und ein Billighandy zu bekommen.
Aufladen kann man das problemlos an jedem Kiosk, sogar in einigen Supermärkten.

Nicht verwirren lassen was die Telefonnummer betrifft. Wenn ihr die Nummer an Freunde weitergeben möchtet, gilt folgendes:

Handy aus Deutschland in Argentinien anrufen:
0054-9-Ortsvorwahl-Handynummer (ohne 15)
Beispiel Buenos Aires: 0054-9-11-510####
SMS auf ein argentinisches Handy:
0054-Ortsvorwahl-Handynummer (ohne 15)
Beispiel: 0054-11-510####

Hier gibt es noch weitergehende Informationen dazu:
http://www.argentina-argentinien.com/argentinien-forum/ftopic670.html

D

er Wechselkurs der Banken ist sehr bescheiden, aber da die Argentinier derzeit keinen, oder sehr eingeschränkten Zugang zu Devisen haben, blüht der Schwarzmarkt.

Das würde ich natürlich niemals machen… aber ich habe gehört dass 7 Peso für einen Euro der Satz in meinem Lieblingsschuhgeschäft ist. Wenn ich weitere Gerüchte hören sollte, werde ich berichten.

H

eute abend waren wir im „el Beso“ und „Porteno y Bailerin“.
Im „Porteno y Bailerin“ wird gegen 2 Uhr eine Art Tombola oder Quiz veranstaltet.
Ich war gerade dabei zu erzählen wie lustig ich es fand das ich den ersten Preis im Orchester und Sänger raten ein paar Jahre zuvor an meinem Ankunftsabend gewonnen hatte- eine Flasche Sekt.
Das war damals ziemlich fatal nach dem Flug ohne Schlaf ;-) eine Flasche Sekt für mich allein…
Kaum waren wir heute dort, gab´s eine  Show, virtuoser Tangoshow-Stil. Es ist schon beeindruckend wenn drei komplizierte Choreographien so mit links professionell abgespult werden.

Und dann Tombola mit den Eintrittstickets (35 Pesos, nach Bankkurs knapp 6 Euro!)

Na, und wer hat wohl die Tangoschuhe gewonnen?
Richtig: ICH ;-) . Also morgen auf zu:
http://www.victoriotangoshoes.com.ar/

Die Damenschuhe sind vermutlich nicht zu gebrauchen, aber sie haben auch Sneakers.

Morgen Shopping!