Verfasst von | in Buenos Aires 2012 | Keine Beiträge

E

in grauer Himmel und immer wieder mal Regen, das hat nicht dazu beigetragen dass ich unbedingt raus wollte. Wir haben ein gemütliches, sehr geräumiges Zuhause.

Am Abend sind Oliver und ich aber doch in die „Papelara“ Bolivar 1582 gefahren. Ein Seminario von Eduardo Capussi und Mariana Flores war angekündigt und wir wollten uns das mal ansehen, man konnte auch erstmal nur eine einzelne Stunde buchen:

Seminar Contents:
-Training for identification of the IMPULSE as a creative and expressive engine.
-Exercises of ACTION and REACTION from the work as an individual and as a couple
-Exercises of response to different STIMULI

Wir waren pünktlich um 20:00 da, außer uns nur noch zwei einsame Herren im Mittelstufenlevel.
Der geplante Unterricht konnte deshalb nicht statt finden und statt dessen haben sie netterweise eine Milongastunde angeboten. Um 9(!) trudelten auch ein weiteres Paar und eine Dame ein…
Ich kannte die beiden von ihren lustigen Shows aber nicht im Unterricht. Das war jetzt  nur eine „Ersatzstunde“.
Sie haben sich sehr bemüht persönliche Korrekturen zu geben.
Ich denke die beiden hätten zu dem ursprünglichen Thema einiges zu sagen gehabt, schade.

Ich empfinde den Ort als bedrückend.
Gustavo_ hat da vor vier Jahren schon seine (mit gefühlt 50 Paaren belegten) offenen Unterrichtsstunden abgehalten. Im Untergeschoss befindet sich eine mittelgrosse Tanzfläche. Weiteren Platz zum tanzen bietet eine umlaufenden Galerie ein Stockwerk höher. Wenn man oben tanzt, hatte man zwar mehr Platz, aber muss die Erklärungen dann über das Geländer gebeugt verfolgen.
Es hat sich noch weiter verschlechtert.
Heute waren Wasserlachen auf dem Tanzboden und es roch nach Schimmel.

Mir graut davor dort das Seminario mit Gustavo_ ab 17. dort zu verbringen. Es ist zwar auf 25 Paare begrenzt, aber an diesem Ort finden die unmöglich alle auf der unteren Fläche Platz.
Frühere Seminarios fanden im „Nino Bien“ oder im prachtvollen „Club Espanol“ statt. Das war ein passender Rahmen.

Wir wollten eigentlich noch ins Canning, aber der graue Regentag, der deprimierende Ort und die jeweils einstündige Busfahrt haben uns so müde gemacht, lieber noch ein bisschen um die Ecke kurz was essen und nach Hause.

update:
Ich habe das freundliche Angebot bekommen meine Teilnahme zu canceln und das gerne angenommen.

 

Öffentlichen Beitrag verfassen

Ausrechnen *