W

ir wohnen ab in dem 4-Sterne-Hotel Theatrino. Das Hotel wurde vor etlichen Jahren in einer Häuserzeile aus der Gründerzeit eingerichtet, wobei ein Theater der 20er Jahre als Frühstücks- und Veranstaltungssaal integriert  ist. Zum Frühstück treffen wir uns in diesem historischen Saal zu einem leckeren Frühstücksbuffet. Die Straßenbahnhaltestelle ist ca. 200m entfernt — von dort sind wir in 2 Stationen am Hauptbahnhof und in weitern 3 Stationen am Wenzelsplatz.

1 2 3 4

Auf diese Weise bewegen wir uns sowohl in der Altstadt, als auch in unserem Stadtteil namens Zizkov, in dem es noch nicht ganz soviele Touristen gibt und wo wir auch bessere Gelegenheiten zum Shopping und Essen-gehen finden, und Kleinigkeiten aus dem Alltagsleben der Tschechen entdecken können.

Tanz bei der spontanen Open-Air-Milonga auf dem Altstädter Markt

Wir treffen uns nach dem Frühstück am späten Vormittag zu unserm Kurs im historischen Hotelsaal: dort sorgen wir für ein Programm, das für Tänzer der Mittelstufe und Fortgeschrittene geeignet ist — unter anderem gehen wir auch viel auf Musikalität und Bewegungsprinzipien ein. Tänzer mit wenig Vorerfahrung im Tango argentino sollten erst mal per mail bei uns anfragen — Dieser Kurs ist nicht für Teilnehmer ganz ohne vorherigen Kontatkt zum argentinischen Tango geeignet.

Den Nachmittag halten wir frei zum Erforschen und Genießen der Stadt. Wunderschöne Cafehäuser und Restaurants verführen zu leckerem Kaffe und Kuchen, zu Braten mit Knödeln und Bier oder .

Jeden Abend haben wir Gelegenheit auszugehen und  an verschiedenen Orten der Stadt zu tanzen (in der Regel an jedem Abend an einem anderen Ort!): Wenn wir an einem Tag keinen Tanzabend in der Stadt empfehlen können, organisieren wir unsere eigene Milonga und laden die tschechischen Tangotänzer dazu ein: entweder Open Air an schönen Plätzen oder unter Nutzung unseres schönen Hotel-Saals. An den anderen Tagen erkunden wir das Abend-Leben der einheimischen Tangotänzer auf deren Milongas.
Ulrich orgnisiert Reisen nach Prag seit dem Jahr 2000 jährlich. Alle Organisatoren kennen mich und so wie ich über all die Jahre schon oft Tanzabende in Prag organisiert habe, so sind die dortigen Milongabetreiber auch mal bereit, schöne Events in die Woche unseres Aufenthalts zu legen!

An- und Abreise:

Bitte legt Euere Anreise so, dass wir uns am Anreisetag: ca. 18:45h an der Hotelrezeption treffen können: Ihr könnt damit rechnen, dass ich einen Tisch in der Nachbarschaft bestelle, wo wir uns kennenlernen können und etwas dabei essen können. Von dort aus besuchen wir meist die erste Milonga (Schuhe etc. dabeihaben!): Der erste Kurs findet am Vormittag nach der Anreise statt.

Am Abreisetag gibt es noch Frühstücksbuffet (meist bis ca. 10h). Danach haben wir keinen weiteren Programmpunkt, so dass Ihr Euere Abreise auf den späten Vormittag legen könnt.

Was uns bisherige Teilnehmer zu unserer Prag-Reise schrieben:

Deshalb ein herzlicher Dank an euch auf diesem Wege für die gute Organisation, die wunderbaren Orte, die Tanzstunden – mit viel Aufmerksamkeit für die Frauen -, insgesamt für die schöne Reise.Liebe Grüße aus Düsseldorf, Petra und Manfred

Prag mit Euch war super. Die Prager Atmospäre bietet sich zum Tangotanzen an und die versteckten Tanzschuppen sind der Hammer. Hat uns, Cornelia und mir, viel Freude und Erholung gebracht. (Michael Eggard aus München)

Es war rundum schön, und auch das Tangotanzen hat uns nachher wieder richtig Spaß gemacht. Ihr habt alles prima vorbereitet und begleitet; der Willkommensgruß war reizend, die Betreuung durch Euch beim Üben und auch sonst richtig fürsorglich – und der Checkout am Schluss eigentlich recht lustig. Habt noch einmal herzlichen Dank für alles! Helmut und Barbara Hoffmann aus Berlin)

Die Tagen in Prag waren einige der schönsten im diesem Jahr.“ (Letitia aus München)

Also anbei meinen Dank fuer den netten Unterricht, die Tips und die Organisation des Programmes während des Aufenthaltes – es waren recht nette und lehrreiche Tage in Prag… (Birgit und Rainer aus München)

… und ich darf Euch, liebe Ines und lieber Ulrich, für die hervorragende Organisation dieser 4 Tanztage im wunderschönen Prag ganz besonders danken. Mit Eurer genialen Unterrichtsmethode „step by step“ konnte sogar ich einen echten Quantensprung (oder doch -schritt?) machen, wie ich ihn mir nicht zu erhoffen gewagt hätte. Die lauen Tanzabende, in dem wahrlich traumhaften Ambiente, in den Pavillions an den Ufern der Moldau, wären von keinem Festsaal zu überbieten gewesen. Ich hoffe, wir sehen uns wieder. Bis dahin wünsche ich Euch Beiden alles Gute, Ihr wart großartig. Herzlich, Karl (Steiermark, Österreich).